Portrait / Leitbild

Die Schlossbergschule stellt sich vor

Die Schlossbergschule ist eine staatliche Schule, deren Träger die Stadt Lörrach ist. Unsere Schule liegt unterhalb der Burgruine Rötteln im Stadtteil Haagen. Etwa 140 Schülerinnen und Schüler werden in acht Klassen unterrichtet.

Seit dem Jahr 2009 sind wir eine Ganztagesschule in Wahlform. Unsere Schüler besuchen die Schule also entweder halbtags oder ganztags. Unsere Ganztageskinder haben nach dem Unterricht ausreichend Zeit zum Mittagsessen in der Mensa und zum Spielen mit Freunden.

Unsere Kernzeitbetreuung hält neben dem Restaurant, um gemütlich Mittagessen zu gehen noch ein Atelier, eine Spielehalle, einen Sport- und Spielehof bereit.

Die Kinder können sich während ihrer Mittagszeit kreativ beschäftigen, lesen und Hörbüchern lauschen, sich mit Brettspielen vergnügen, Tischkicker und Billard spielen, mit Lego und Kaplasteinen bauen, auf dem Sportplatz Fußball spielen oder auf dem Spielehof klettern und Geschicklichkeitsspiele ausprobieren.

Unsere Ganztageskinder haben keine Hausaufgaben. Sie erhalten in der IGEL-Zeit am Nachmittag noch einmal die Gelegenheit individuell gesteuert zu lernen. Dabei werden sie von unseren Lehrern begleitet. Zahlreiche AG-Angebote von Lehrern, Sportvereinen und der städtischen Musikschule runden unser Angebot ab.

Die Betreuung der Ganztagskinder ist von Schulbeginn bis zum Ende der AG-Zeit kostenfrei und wird durch die Lehrer in Kooperation mit geschultem Personal vom SAK gewährleistet.


 

So arbeiten wir (unser Leitbild)

Wir arbeiten nach Prinzipien von Maria Montessori.

Maria Montessori war eine italienische Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin. Sie hat in ihrer langjährigen Arbeit mit 6 – 12 jährigen Kindern Beobachtungen zu deren großen Lernfeldern und deren Leistungsbereitschaft gemacht. Daraufhin entwickelte sie ein pädagogisches Konzept, welches den Eigenschaften und Bedürfnissen der Kinder entspricht. Das umfasst zahlreiche Darbietungen, ein vorbereitete Lernumgebung, Umgang mit konkreten Materialien und lebensnahe, außerschulische Erfahrungen.

Aus der Arbeit mit den Montessorimaterialien entsteht ein individueller Kompetenzerwerb der Kinder. Entsprechend dieser Bildungsmaxime steht bei uns an der Schlossbersgchule das Individuum mit seinen persönlichen Voraussetzungen, Interessen und dem selbstständigen Lernen im Vordergrund: Wir geben jedem in die nötige Zeit, alle Inhalte zu durchdringen, sie zu verstehen und sie sich zu eigen zu machen

Das heißt, dass auch bei aller Vorstrukturierung den Kindern noch genügend Zeit bleibt, ihren individuellen Lern- und Forschungsinteressen nachzugehen. Wir halten ein sehr ausgewogenes Verhältnis von freier Arbeit und gebundenem Unterricht für wichtig. Jedes Kind kann so auf seine individuelle Art und Weise das Lernziel der Grundschule am Ende der vierten Klasse erreichen.

Schule ist für uns mehr als nur Unterricht. Wir legen großen Wert auf gemeinschaftliches Leben mit allen Kindern, dem Schulteam und den Eltern. Gemeinsame Projekte, Ausflüge, klassen– und jahrgangsüberreifende Aktivitäten und Feste bilden einen festen Bestandteil unseres Schullebens.